Veröffentlichungen

Petra Schmitt

BIOCONSULT (2016): Untersuchungen der ökologischen und chemischen Situation an Leine und Ihme.Teil 1: Gesamtbetrachtung; Ergebnisse und Bewertung nach WRRL-Standards; Teil 2: Auswertung der Untersuchungsergebnisse für die Untersuchungsräume ober- und unterhalb der Kraftwerke Linden und Herrenhausen - Probennahme Fische, Makrozoobenthos & Diatomeen sowie Auswertung und Berichterstellung durch BioConsult: D. KOPETSCH, P. SCHLÖSSER, J. VECKENSTEDT und P. SCHMITT. Nachauftragnehmer: G. STILLER (Probenahme und Auswertung Makrophyten), AquaEcology (Auswertung Diatomeen), Institut Dr. Nowak (Chemische Analytik). Im Auftrag der Stadtentwässerung Hannover für die Einleitergemeinschaft Stadtentwässerung, Stadtwerke Hannover AG, Honeywell und Stadt Seelze

SCHOLLE, J., SCHUCHARDT, B., JAKLIN, S., SCHMITT, P. & RÜCKERT, P. (2015): Umsetzung der Meeresstrategie-Richtlinie in niedersächsischen Küstengewässern: Entwicklung eines Ansatzes zur Erfassung und Bewertung von Salzeinträgen - Bericht im Auftrag des NLWKN Betriebsstelle Oldenburg, 95 S.
http://www.nlwkn.niedersachsen.de/download/97763

BIOCONSULT (2013): Seafloor integrity - Physical damage, having regard to substrate characteristics (Descriptor 6). A conceptual approach for the assessment of indicator 6.1.2: ‘Extent of the seabed significantly affected by human activities for the different substrate types’. - Report within the R & D project ‘Compilation and assessment of selected anthropogenic pressures in the context of the Marine Strategy Framework Directive’ (2013) UFOPLAN 3710 25 206.

BIOCONSULT (2013): Conceptual approach for assessment of indicator 6.1.2 'Extent of the seabed significantly affected by human activities for the different substrate types' - Report within the R & D project 'Compilation and assessment of selected anthropogenic pressures in the context of the Marine Strategy Framework Directive' - Client: Umweltbundesamt Dessau & Bundesamt für Naturschutz Vilm. Umweltforschungsplan des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - FKZ 3710 25 206