Qualitätsmanagement –
Health, Safety and Environment Management

Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität

Wir haben ein System zur Qualitätssicherung etabliert, das neben der Fortbildung aller Kolleginnen und Kollegen eine Dokumentation der Arbeitsschritte, die kritische Diskussion von Zwischenergebnissen und die zusätzliche Endkontrolle von Berichten und Plänen durch unsere aber auch durch externe Fachleute einschließt.

Für die Qualitätssicherung unserer taxonomischen Arbeiten (aquatische Lebensgemeinschaften) nehmen wir regelmäßig an nationalen (Umweltbundesamt) und internationalen taxonomischen Ringversuchen und Workshops teil (Teilnahmen an Fortbildungen sind unter "Aktuelles" aufgeführt).

Regelmäßig stellen wir Ergebnisse unserer Untersuchungen auf wissenschaftlichen Tagungen und in Form von wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Diskussion.

Health, Safety and Environment Management

Um Arbeitsunfälle zu vermeiden, die Gesundheit unseres Teams zu erhalten, Umweltbeeinträchtigungen durch unsere Arbeit zu reduzieren und einen störungsfreien Betriebsablauf sicher zu stellen und dabei auch internationalen Standards zu genügen, wird Qualitäts-, Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz (QHSE – Quality, Health, Safety and Environment) im Sinne eines dokumentierten, gelenkten und systematisch überprüften Managements praktiziert. Da das Konzept auf „Arbeitsschutz als Führungsaufgabe“ basiert, wurde seitens der Geschäftsführung ein externes Unternehmen beauftragt, BIOCONSULT Schuchardt & Scholle GbR sicherheitstechnisch und arbeitsmedizinisch zu beraten und betreuen.
Die integrierte Betrachtung von Arbeitsplätzen und -abläufen aus Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzsicht ist bei BIOCONSULT in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund getreten. Mit der selbstverständlichen Beachtung aktueller gesetzlicher und behördlicher Arbeitsschutzvorgaben und untergeordneter Regelwerke sorgt unser QHSE-Management für Rechtskonformität. Durch eine systematische Analyse der Tätigkeiten wurden die spezifischen Risiken ermittelt und dokumentiert. Die Beurteilung der Gefährdungspotentiale unterstützt den Prozess zur Entwicklung von Arbeitsschutzzielen und -programmen. Des Weiteren haben wir formalisierte interne Standards entwickelt und etabliert

Als gewässerkundliches Planungsbüro sind wir mit Erhebungen und Auswertung von Umweltdaten beschäftigt. Das bedeutet häufig Probenahmen, oft auch auf hoher See, unter speziellen Bedingungen. Deswegen ist für uns eine Unterweisung unserer Mitarbeiter anhand von Sicherheitsbelehrungen in die Sicherheitsstandards selbstverständlich, wobei beidseitig Arbeitsschutzvereinbarungen getroffen werden.

Durch regelmäßige Fortbildungen und durch die Entwicklung und Etablierung interner formalisierter Standards sind unsere Mitarbeiter bezüglich arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Anforderungen gut aufgestellt. Zuletzt haben acht unserer Mitarbeiter im Juli 2015 erfolgreich an einem Offshore-Sicherheitstraining (BOSIET) mit den Schwerpunkten Rettung, Brandschutz und Atemschutz teilgenommen.

Einige Mitarbeiter werden speziell geschult und übernehmen somit besondere Verantwortung z.B. als ausgebildeter Ersthelfer, Sicherheitsbeauftragter oder als Fahrtleiter bei Probenahmen. In 2016 haben ein Großteil der Mitarbeiter an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen.

Im Rahmen unseres Umweltmanagements engagieren wir uns insbesondere gegen die zunehmende Vermüllung von Nord- und Ostsee, indem wir uns u.a. an dem Projekt „fishing for litter“ beteiligen. Der während unserer Untersuchungen aus den Ästuaren aufgenommene Müll wird für eine weitere Abfalldiagnostik direkt an die zuständigen Behörden und Institutionen (z.B. NLWKN, Nationalparkverwaltungen) abgegeben. Der Müll aus Nord- und Ostsee wird in bestehenden Strukturen an Land oder direkt in den Häfen entsorgt. Dadurch können wichtige Daten zur Belastung der Nord- und Ostsee durch den Müll gewonnen werden. Diese Ergebnisse dienen u.a. zur Entwicklung effektiver Maßnahmen zur Müllvermeidung auf Schiffen, in der Fischerei, in Häfen und Küstenkommunen.

Unsere Ziele im QHSE-Management sind bereits auf die Zukunft und auf internationale Standards ausgerichtet.